Silent Subliminals

Posted on

Grundlagen der Silent Subliminals

Bevor wir zu den Geheimnissen der Silent Subliminals kommen, sollen zuerst die Grundlagen geschaffen werden.

Affirmation

Die Affirmation im Kontext der Selbstentwicklung bedeutet eine lebensbejahende Einstellung, kurz eine positive Einstellung zum Leben. Es ist zweifelsfrei erwiesen dass eine positive Einstellung zum Leben einen Menschen einfacher durch‘s Leben gehen lässt, als mit einer negativen Einstellung. Dieser Mensch wird den Umgang mit Herausforderungen (extra so benannt, statt Probleme) besser bewerkstelligen, als der negativ eingestellte. Er denkt sich das Rückschläge zum Leben gehören und man sich nach diesen viel besser auf Erfolge freut. Er nimmt jede Herausforderung an und wächst an Ihnen. Für ihn ist das Glas halb voll und nicht halb leer.

Autosuggestion

Wer sich selbst per Affirmation positiver beeinflussen möchte, sollte dann die Autosuggestion versuchen, welches nichts anderes bedeutet als Selbstbeeinflussung. Man versucht damit sein Unterbewusstsein zu trainieren mit dem Zweck sich positiv zu beeinflussen. Das bedeutet dass man die eigentliche Affirmation in Form eines Textes z. B. verwendet und diesen Text laut vor dem Spiegel sich selbst vorliest. Im ersten Moment mag man sich denken dass so ein Vorgehen sehr „esoterisch“ ist und nicht wirkt. Das ist allerdings nicht korrekt. Das Unterbewusstsein steuert ca. 95% aller unserer Gedanken und beeinflusst uns in unserem Handeln. Das Beste ist dass das Unterbewusstsein nicht zwischen Wahrheit und Fiktion unterscheiden kann. D. h. wenn ich jeden Tag zu mir „sage“ das ich stets gesund bin, oder aber vermögend und zufrieden sein bin, „glaubt“ das Unterbewusstsein dass es real ist. Wichtig ist dass man die Ziele (Gesundheit, oder Vermögen z. B.) klar definiert, in Worte fasst und sich selber laut vorliest. Noch besser wirkt das Ganze, wenn man das kurz vor dem Schlafen gehen und morgens nach dem Aufwachen direkt durchführt. Dann ist sozusagen das Bewusstsein noch nicht ganz aktiv, aber dafür das Unterbewusstsein viel mehr aufnahmefähig. D. h. die Wirkung ist umso stärker.

Silent subliminals

Ursprünglich vom amerikanischen Militär „erfunden“ (ist kein Witz) und geheim gehalten, sind silent subliminals sehr effektiv. Einfach erklärt sind das gesprochene Worte als Autosuggustion formuliert, welche in einen unhörbaren Bereich (oberhalb 17,5 Khz) verschoben wird und somit vom menschlichen Ohr nicht wahrgenommen bzw. vom Gehör nicht verarbeitet wird. Allerdings nimmt das Gehirn diese Worte wahr und „reicht“ es (einfach gesagt) an das Unterbewusstsein weiter. Um silent subliminals als positive „Untermalung“ zu seiner Lieblingsmusik hinzuzufügen gibt es einfache Mittel dieses durchzuführen. Ich habe euch dazu hier ein Video hinterlegt, um euch die Funktionsweise zu demonstrieren. Ich wünsche euch viel Erfolg bei euren silent subliminals.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.